• Reissalat mit Pute

    by  • 19. April 2013 • Salate und Snacks • 0 Comments

    Reis, Pute, Erbsen und Ananas in einer leichten Currysauce verschmelzen zu einem nahr- und schmackhaften Salat, der eine komplette Hauptmahlzeit ersetzen kann.

    Zutaten:

    • 400g Reis, parboiled
    • 1000g Putenbrustfilet, am Stück
    • 500g Erbsen, gefroren
    • 1 Dose Ananas
    • 200g Creme fraiche
    • 1 EL Mayonaise
    • 2 TL Currypulver
    • Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Zunächst den Reis kochen, hierfür bevorzuge ich in diesem Fall die Wasser-Reis-Methode. Hierbei wird der Reis in reichlich gesalzenem Wasser körnig gekocht und dann durch ein Sieb abgeseiht. Hierbei wird eine lockere Struktur erreicht. Die Erbsen ebenfalls kurz in Salzwasser bißfest blanchieren. Für das Fleisch den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Putenbrust parieren und mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen für etwa 30-40 Minuten braten. Auskühlen lassen und in etwa 1cm große Würfel schneiden. Die Ananas abgießen und in kleine Würfel schneiden, dabei den Saft auffangen. Zwiebeln würfeln und alle Zutaten in eine große Schüssel geben.

    Créme fraiche, Mayonaise, Curry und etwas Ananassaft verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Hierbei darf die Sauce kräftig überwürzt werden, da der Reis noch viel Geschmack aufnimmt. Die Sauce über den Salat geben und gut vermischen. Der Salat sollte jetzt einige Stunden im Kühlschrank durchziehen. Sollte die Sauce komplett aufgenommen werden kann noch etwas Ananassaft hinzugefügt werden.

    Reissalat mit Pute, Erbsen und Ananas

    Reissalat mit Pute, Erbsen und Ananas

    About

    DocT ist der Gründer des Blogs Food@Famdo.de und kreativer Kopf hinter den meisten geposteten Rezepten.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *